Fitnessstudio oder Sport im Freien?

Es gibt zahlreiche Meinungen, wenn es dazu kommt, sich für eine Sportart entscheiden zu müssen. Oft müssen sich viele unterschiedliche Personen zum Sport zwingen. Das ist nicht nur sehr unschön, sondern die große Motivation bleibt auch auf der Strecke. Das führt leider dazu, dass oft kein Sport mehr getrieben werden möchte. Wenn man sich jedoch für den Sommer ein wenig besser in Form bringen möchte, bieten sich unterschiedliche Möglichkeiten an. Auf der einen Seite kann Sport gerne unter freiem Himmel getrieben werden. Auf der anderen Seite gibt es noch immer die Fitnessstudios, die durchaus viele Geräte für den Sport anbieten.

Geräte versus Jogging

Harte Arbeit an den Geräten führt dazu, dass nicht nur eine Körperpartie in Form gehalten wird. Es sind durchaus mehrere Muskelpartien, die aktiv werden und die sich anstrengen müssen. Natürlich ist die Arbeit an Geräten in der Regel deutlich langweiliger. Jedoch ist auch wieder zu beachten, dass Geräte an sich eine gute Funktion aufweisen. Das bedeutet, dass Sport mit Geräten alle Muskeln aktivieren kann. Neben den Armmuskeln, werden Bein-, Bauch-, Po- und Rückenmuskeln in Form gebracht. Wer an frischer Luft trainiert, wird in der Regel schnell an seine Grenzen gebracht. Das hat zur Folge, dass der Körper nur einseitig trainiert wird. Beim Jogging wird zum Beispiel die Ausdauer trainiert, sodass jedoch keine knackigen Muskeln erhalten werden können. Muskeln an Po und Beinen sind die Ausnahmen, was jedoch auch häufig nicht der Fall ist. Schließlich werden die Muskeln beim Laufen nicht sehr beansprucht. Es sind lediglich die Sehnen und Bänder, die mehr Flexibilität erhalten. Neben dem Jogging sollte man zusätzlich Übungen absolvieren, die Muskeln fördern. Sit-ups oder auch Liegestütze sind für den Muskelaufbau sehr sinnvoll und sollten im besten Fall mit dem Training kombiniert werden.

Die Kombination macht es aus

Eine gute Kombination aus Ausdauersport und Kraftsport ist wichtig, um sich von seiner besten Seite zeigen zu können. Damit Fett verbrannt werden kann, ist Ausdauersport ideal. Jedoch sollte auch Muskelmasse zusätzlich aufgebaut werden, um mehr Energie zu verbrauchen. Durch einen höheren Energieumsatz kann mehr Fett verbrannt werden. Allerdings wird der Trainierende erst mehr Gewicht zulegen, da Muskeln schwerer sind als Fett. Daran sollte man sich jedoch nicht stören, da der Körper dennoch deutlich fitter und schlanker, trotz der gesteigerten Gewichtszunahme durch die Muskeln, wirkt.